Unsere Behindertenhilfe

Die Behindertenhilfe der St. Augustinus Gruppe ist mit ihren Angeboten in Krefeld, im Rhein-Kreis Neuss und im Rhein-Erft-Kreis für Menschen mit Behinderung aktiv. Mit einem Team von rund 700 Mitarbeitenden setzen wir uns, ganz an christlichen Werten orientiert, dafür ein, die Teilhabe von Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen, Abhängigkeitserkrankungen oder geistiger Behinderung am gesellschaftlichen Leben zu sichern und zu stärken. Wir begleiten 1.000 Klienten in ihrem Zuhause und unseren Wohneinrichtungen. Zahlreiche ambulante Dienstleistungen ergänzen das Angebot für Menschen mit Behinderung.

Unsere Kompetenz für Sie

Unser Team

Magdalena Hackl

Geschäftsführerin

Heike Schellhaas

Operative Gesamtleiterin

Barbara Seehase

Referentin der Geschäftsführung

Eva Schäfer

Assistentin der Geschäftsführung

Geschäftsführung

Sie fragen - wir helfen

Magdalena Hackl , Geschäftsführerin

Behindertenhilfe

02131 529 19992

e.schaefer@ak-neuss.de

Rainer Pappert , Geschäftsführer

St. Augustinus Gruppe

02131 529 79992

sek.ggf.sak@ak-neuss.de

Heike Schellhaas , Operative Gesamtleiterin

Behindertenhilfe

02131 529 19992

e.schaefer@ak-neuss.de

Aktuelles & Neuigkeiten

Immer auf dem aktuellsten Stand

Jetzt wieder anmelden für EX-IN Kurse 2022/23

(23.07.21) Ab sofort können sich Interessierte wieder für die EX-IN Kurse bei der Behindertenhilfe anmelden. Das Angebot besteht aus zwölf dreitägigen Modulen, die jeweils 22 Unterrichtsstunden à 45 Minuten umfassen, und ist von Ex-In Deutschland e.V. zertifiziert.

Artikel lesen

Soziales Schulprojekt: Briefe für Menschen mit geistiger Behinderung

(06.07.21) Rund 70 handverzierte Briefe und kunstvoll gestaltete Postkarten haben Schülerinnen der 10. Klasse des Gymnasiums Marienberg in Neuss jetzt der Behindertenhilfe der St. Augustinus Gruppe überreicht.

Artikel lesen

Untersuchung und Beratung im Übergang zum Erwachsenenalter

(05.07.21) In unserer Transitionssprechstunde speziell für den Übergang ins Erwachsenenalter untersuchen und beraten wir Sie. Wir besprechen, welche Versorgung in Zukunft notwendig ist und ob eine regelmäßige Betreuung im MZEB benötigt wird.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten